[OpenBSD]

OpenBSD/i386


OpenBSD/i386 läuft auf Standard-PCs und Klonen davon, mit einer großen Auswahl an unterstützten Prozessoren, E/A-Busarchitekturen und Peripheriegeräten.

Inhaltsverzeichnis


Geschichte:

Die Portierung OpenBSD/i386 war von Anfang an Teil des Projektes. Über die Jahre wurde mehr und mehr Hardware-Unterstützung speziell für OpenBSD geschrieben (so wie die Treiber für die Kryptographie-Beschleuniger) oder von FreeBSD und NetBSD angepasst.


Momentaner Status:

Im Normalfall kann OpenBSD mit minimalen Schwierigkeiten auf aktueller Hardware installiert und benutzt werden. Maschinen, die ein spezielles BIOS benutzen (wie etwa ältere proprietäre PCs, Laptops und spezielle Servermaschinen), können Probleme verursachen.

Unterstützung für das X Fenstersystem gibt es für die meisten Grafikkarten mit dem aktuellen X.Org-Server. Wie es auch für andere freie Betriebssysteme gilt, wird dringend von Nvidia-Karten abgeraten, da der Hersteller weiterhin beharrlichen Widerstand gegen die Veröffentlichung von Informationen zeigt, mit denen X.Org in der Lage wäre, die Hardware vernünftig unterstützen zu können.


Unterstützte Hardware:

Die Liste der unterstützten Hardware bezieht sich auf OpenBSD-current. Sie weicht leicht von der ab, die für das letzte veröffentlichte Release gilt.

Prozessoren

Alle CPU-Chips, die kompatibel mit der Intel-80386- (i386) Architektur sind (mit Ausnahme des 80386 selbst), werden unterstützt:

Reguläre Fließkomma-Coprozessoren (80487SX) werden benötigt, wenn sie nicht im Prozessor eingebaut sind.

Alles, was ein Klon des i486 oder höher ist, sollte funktionieren.

SMP-Unterstützung

Beginnend mit OpenBSD 3.6 unterstützt OpenBSD/i386 SMP- (Symmetrical MultiProcessor) Systeme. Um SMP-Operationen zu unterstützen, enthält das Installations-Dateiset einen separaten SMP-Kernel (bsd.mp).

Busse

Der MCA-Bus, der in verschiedenen offiziellen IBM-PCs zu finden ist, wird nicht unterstützt.

Bus-Schnittstellen

Entropie-Quellen

Disk-Controller

PCI-IDE- und Serial-ATA-Controller (pciide)

Einige dieser Chips werden manchmal in billigen softwarebasierten RAID-Systemen verarbeitet. Dieser Betriebsmodus wird unter OpenBSD nicht unterstützt.

SCSI-Hostadapter

RAID- und Cache-Controller

CD-ROM- und DVD-ROM-Laufwerke

Sonys und Panasonics proprietäre CD-ROM-Schnittstellen werden nicht unterstützt.

Bandlaufwerke

Grafikadapter

Es gilt anzumerken, dass nicht alle Grafikkarten, die von OpenBSD/i386 unterstützt werden, auch mit dem X Fenstersystem funktionieren.

Serielle Schnittstellen

Parallele Schnittstellen

Kommunikations-Controller

Ethernet-Adapter

Bitte bedenke, dass viele NE2000-Adapter nicht funktionieren oder nur sehr schlechte Leistung bringen. Wir empfehlen, sie nicht zu benutzen, auch wenn deine Werte oder Erfahrungen anders sein können.

Drahtlose (Wireless)-Ethernet-Adapter

Gigabit-Ethernetadapter

10-Gb-Netzwerkkarten

ATM-Adapter

FDDI-Adapter

WAN-Adapter

Kryptographiebeschleuniger

PC-Karten (PCMCIA und CardBus) (B)

»Universal Serial Bus«- (USB) Geräte (A) (B) (C)

Zeige-Geräte (Mäuse) (G)

Audio-Geräte (G)

Die folgenden Treiber wurden nicht extensiv getestet:

Radio-Empfangskarten (radio)

Verschiedene Geräte

ISA-PNP-Karten

Wenn ein Gerät nicht funktioniert, stelle sicher, dass du alle Informationen von deiner dmesg(8) an dmesg@openbsd.org mailst, und wir werden sehen, ob wir das Gerät unterstützen können.

(G) Hardwaretreiber, die mit (G) markiert sind, sind nur im GENERIC-Kernel enthalten, aber nicht auf den verschiedenen Disketten der Distribution (einschließlich des CD-ROM-Systemstartabbildern).

(A) Hardwaretreiber, die mit (A) markiert sind, sind nicht auf der Diskette A enthalten.

(B) Hardwaretreiber, die mit (B) markiert sind, sind nicht auf der Diskette B enthalten.

(C) Hardwaretreiber, die mit (C) markiert sind, sind nicht auf der Diskette C enthalten.

(*) Unterstützung für Geräte, die mit (*) markiert sind, ist weder auf den gelieferten Medien noch im GENERIC-Kernel enthalten, so dass du einen eigenen Kernel kompilieren musst, um sie nutzen zu können.

Nicht unterstütze Hardware

Nicht unterstütze Hardware kann in der Zukunft unterstützt werden, eine Hardwarespende oder das Einbringen von Zeit zur Unterstützung oder Dokumentation kann das Ganze natürlich beschleunigen!


Installation neben anderen Betriebssystemen:

Die OpenBSD/i386-Portierung kann so installiert werden, dass sie sich die Festplatten mit anderen Betriebssystemen teilt - wie etwa MS-DOS, Windows oder Linux - wobei man das MSDOS-MBR/Partitions-Schema und einen optionalen Systemstart-Selektor benutzt. Die tägliche Arbeit verläuft ohne Probleme, aber das Setup ist anspruchsvoll und die Windows-95-Installation ist dafür bekannt, sich nicht um bereits existierende MBR/Partitionsschemata zu kümmern.

Einige Laptop-Computer benutzen eine spezielle Partition als »suspend-to-disk«-Speicher, an dem man nichts verändern sollte.

In der Installationsanleitung und in der Laufwerkseinrichtungs-Anleitung gibt es dazu mehr Details.


OpenBSD/i386 beziehen und installieren:

Das aktuellste Release von OpenBSD/i386 ist OpenBSD 5.3. Hier ist die OpenBSD/i386 5.3-Installationsanleitung.

Schnappschüsse werden von Zeit zu Zeit hier genauso wie auf einigen Spiegelservern zur Verfügung gestellt. Hier ist die dazu passende OpenBSD/i386 Schnappschuss-Installationsanleitung.

Es werden mehrere Installationsmethoden angeboten:


Zurück zur OpenBSD-Hauptseite
www@openbsd.org
$OpenBSD: i386.html,v 1.251 2013/05/01 17:39:06 ajacoutot Exp $